Mittwoch, 19. März 2014

Cathedrals - Unbound



Ach, wie schön sonnig es vor kurzem noch war. Man konnte einfach nur mit Cardigan aus dem Haus gehen und es war nicht zu kalt! Ich habe mich bei den ersten Sonnenstrahlen sofort mit Sonnencreme bewaffnet auf meine Liege begeben und gebetet, dass die Sonne frühestens nächsten Herbst wieder verschwindet. Wenn man aus dem Fenster blickt, dann sieht man, dass meine Gebete nicht erhört wurden. Die Sommerbräune muss also noch warten. Angesichts dessen, dass wir erst März haben, kann selbst ich die Kälte akzeptieren. Dennoch hoffe ich, dass die Wettervorhersage stimmt, es am Wochenende warm wird und die Sonne unsere Gemüter erhellt. Haha, das hat sich ziemlich kitschig angehört. :D

_________________________________________________________________________________

Oh, how wonderfully sunny it's been recently. You could go outside without feeling too cold! Noticing the first sunbeams I immediately headed to my sunlounger armed with my sunscreen and I prayed for the sun to leave at the earliest next fall. Looking out of the window, it is quite obvious that my prayers have not been answered. My tan has to wait. Given the fact that it's only March, even I can accept the coldness. Nevertheless, I hope that the weather forecast will be proved correct, that it will be warm again next weekend and that the sun will lighten our temper. Haha, that sounded pretty cheesy. :D



Cardigan, Shoes: H&M | Croptop, Jeans: Urban Outfitters

Sonntag, 16. März 2014

Daft Punk.


Uff, ich habe in letzter Zeit wirklich schwere Probleme mit meinem Zeitmanagement. Ich hatte in den letzten Monaten absolut keine Zeit für mich aufgrund von Unistress etc. und WENN ich mal Zeit habe verbringe ich sie absolut und zu 100% sinnlos. :D Gut, ich habe viel gelesen und Klavier gespielt...aber mehr auch nicht wirklich. Stattdessen habe ich eine Serie nach der anderen gesuchtet, ich alter Serienjunkie. Da aber noch einiges von den Semesterferien übrig ist, nehme ich mir vor, sie nur noch sinnvoll zu nutzen. So zu 80%. Oder eher 60.. :D Wenn man temporär zu Hause ist wie ich gerade, dann fällt es aber auch wirklich leicht, in dieses absolute Nichtstun zu geraten. Man muss nicht einkaufen, keine Wäsche waschen, einfach rein gar nichts im Haushalt machen... ich bin wieder der totale Teenager, ich kann es nicht anders ausdrücken. Ich gelobe Besserung, auch was meinen Blog angeht! Mein momentaner Mangel an Inspiration macht es mir aber auch wirklich nicht leicht. Vor allem das Fotografieren. Und da ich so faul bin, werde ich das Ganze jetzt auch nicht auf englisch übersetzen. Denn etwas Gescheites werde ich heute auch nicht mehr schreiben. Inspiration, wo bist du nur?

Unkreativer Outfitpost, yaaaay:
Sweater: Ebay | Jeans: BDG (Urban Outfitters) | Shoes: H&M

Sonntag, 16. Februar 2014

Keane - Atlantic


(Ja, ich lebe noch! Die Klausurenphase hat mich aufgefressen!)

Egal ob kleine Flüsse, Seen oder riesige Meere - sie lösen in mir immer eine gewisse Faszination aus. Kleine Bäche und Seen haben so etwas melancholisches. Ich könnte stundenlang an einem Fluss sitzen und über Gott und die Welt nachdenken. Das Meer ist andererseits so ungreifbar, dass es fast schon angsteinflößend ist, weil man nicht weiß, was sich darin alles verbirgt. So wie das Leben.
_________________________________________________________________________________

(Yes, I'm still alive! Exam period has devoured me!)

Whether it is a small river, a lake or the wide sea - they always have an effect on me which causes a certain fascination. Small creeks and lakes have something so melancholic about them. I could just sit there for hours and reflect on all the world and his brother. The sea on the other hand is so unseizable which almost makes it scary since you don't know what is hidden down there. Just as life.


Fake-Fur-Jacket, Shoes: H&M | Bag, Belt: Forever 21 | Shirt: G-Star | Shorts: Ebay | Scarf: Tally Weijl | Rings: H&M, Bijou Brigitte

Donnerstag, 2. Januar 2014

Time is running out.

Hi, ich hoffe ihr hattet ein schönes Silvester. Meins war ein bisschen crazy, aber cool. :D

Abgesehen davon, dass "Time is running out" ein großartiger Song von Muse ist, ist es so ziemlich mein Lebensmotto. Die Zeit ist IMMER knapp, ich habe immer zu viel zu tun und nie Zeit für die wichtigen Dinge. Selbst wenn man Zeit hat, dann hat man sich nicht richtig darauf einlassen. Natürlich ist es einfacher, sich nach der Uni, der Schule, der Arbeit einfach hinzulegen und einen Film zu schauen. Klar kann man nichts Kreatives machen, wenn der Kopf den ganzen Tag schon auf Hochtouren läuft. Doch gerade das ist schade, weil man dem ganzen Mist, der einen belastet, wirklich entfliehen kann, wenn man selbst etwas Kreatives macht, ganz egal was. Doch ohne Inspiration funktioniert das nicht und diese wird durch den ganzen Stress einfach blockiert. So bin ich also wirklich froh, nun etwas mehr Zeit zu haben und durch Malen, Klavier spielen, Fotografieren wieder zu mir finden kann.
Ich habe mal im Französischunterricht ein Gedicht analysiert und vorgestellt: Le Cancre von Jacques Prévert. Dabei ging es um einen Jungen, der den Pflichten der Schule entfliehen möchte, um die Dinge zu tun, die er wirklich mag und braucht. Es wird dabei kritisiert, dass den Menschen heutzutage jegliche Kreativität von dem Stress geraubt wird und die Möglichkeit, sich zu entfalten. Schließlich fragte mich der Lehrer, ob ich seine Einstellung nicht für übertrieben halte und ich antwortete, dass natürlich Bildung wichtig ist, doch was Prévert äußert ist ganz genauso wichtig. Ich habe dann auch angemerkt, dass es zum Beispiel für jemanden wie mich völlig unwichtig ist, wie man irgendwelche abgefuckten Dinge in Physik berechnet, es verursachte vor den Prüfungen einfach nur Stress. Stattdessen hätte ich beispielsweise Bücher lesen können, die mich weiter bringen. Und im Endeffekt hab ich Abitur gemacht und von dem Mist immer noch keine Ahnung, wo ist also der Sinn? Wie gesagt, grundlegende Dinge sind in jedem Fach wichtig. Was der Autor gemeint hat ist bestimmt, dass man einfach nicht übertreiben soll. Ich kann phasenweise nicht mal ein Buch aufschlagen und stundenlang lesen, ohne an die all die Stressfaktoren zu denken, die in meinem Kopf herumschwirren. Nun studiere ich, eigentlich das was ich will, und ich lerne immer noch Zeug, das mir absolut nichts nützt. Es ist zum Verrücktwerden.
_________________________________________________________________________________

Scroll for the english part.






Hi, I hope you had a great New Year's Eve. Mine was a bit crazy, but cool. :D

Apart from the fact that "Time is running out" is an amazing song by Muse, it pretty much is my motto. Time is ALWAYS scarce, I have so much stuff to do and never time for the really important matters. Even when I have time I can't really get into it. Of course it's easier to lay down after uni, school or work to watch a film. Clearly you can't do something creative with your head going full speed all day. Yet exactly this is sad since you can really escape all the rubbish which stresses you by doing something creative, no matter what. Still, this doesn't work without inspiration which is blocked by all the stress. So now I am glad to finally have some more time for finding back to myself through painting, playing the piano and taking pictures.
I once analyzed and presented a poem in my french class: "Le Cancre" by Jacques Prévert. It is about a boy who intends to escape the academic duties to do the things he really likes and needs. The author criticizes that all creativity is stolen from the people by this stress and also the possibility to unfurl. Afterwards the teacher asked me whether I think that his opinion is exaggerated and I responded that of course education is important, still, what Prévert states is just as important. Then I noted that for a person like me it's completely insignificant how to calculate some fucked-up things in physics, it just caused stress right before exams. Instead I could have read plenty of books which would have helped me on. The bottom line is that I have passed my Abitur but still I have no clue what all of that is about, so where's the sense in that? Like I said, the fundamental things are important. What the authour meant was probably that you should not exaggerate. In some stages I can't even open a book to read several hours because of all the stress factors rushing through my head. Now I study at university, actually what I want still learning stuff, which is just so unnecessary. It's enough to drive you mad.

Sonntag, 22. Dezember 2013

Michael Jackson - Beat it



Meine Güte, ich weiß nie, was ich zu diesen simplen Outfit-Posts schreiben soll. Soll ich über das T-Shirt schreiben? Gut: Ich liebe es, den eigenen Musikgeschmack in seinen Kleidungsstil einfließen zu lassen. Sich also so zu kleiden wie die Musik klingt oder ganz einfach Bandshirts etc. zu tragen. Ich mache beides und habe endlich wieder mein tolles Michael-Jackson-T-Shirt getragen. Auf den Fotos ist der Print leider völlig ausgeblichen, doch der gute Wille zählt! Ansonsten gibt es wirklich nichts zu sagen, außer dass Michael Jackson's Musik unglaublich toll ist, aber das dürfte jedem bewusst sein. So viel Liebe.
_________________________________________________________________________________

Oh my, I never really know what to write before these simply outfit-posts. Shall I write about the T-Shirt? Okay: I love to incorporate your own taste in music into your style. Either to wear clothes which look like the music sounds or just bandshirts and so on. I do both and have finally worn my awesome Michael-Jackson-shirt. Unfortunately the print is completely bleached out in the pictures, but it's the thought that counts! Apart from that there's nothing else to say aside from the fact that Michael Jackson's music is brilliant, but everyone is aware of that. So much love.

Cardigan, Fake-Leather-Pants, Belt: Forever 21 | Michael-Jackson-T-Shirt: Madison | Bag, Shoes, Ring: H&M


Samstag, 21. Dezember 2013

Arcade Fire - Ocean Of Noise



Nun ja, momentan erachte ich den Winter als modischer als erwartet. Eine Jacke zu finden, die warm UND schön ist, unmöglich! Aber dann fand ich dieses Baby und ich wusste, der Winter und ich, wir haben eine Chance, auszukommen! Natürlich hasse ich die Temperaturen immer noch und meiner Meinung nach sind all die deprimierenden Angelegenheiten während des Winters noch deprimierender, doch die Hoffnung ist nicht verloren! Und all das wegen einer Jacke, haha! Nein, ich denke die Weihnachtszeit hat mich gepackt. Ich bin zurück in meinem gemütlichen Zuhause, verwöhnt von meiner Familie und in Vorfreude auf Heiligabend. In genau diesem Moment fällt mir wieder ein, wie viel ich während der Ferien für die Uni machen muss. Und da ist die Depression wieder zurück. Naja, da sind gebrannte Mandeln auf meinem Tisch, die diese temporär beseitigen werden.
_________________________________________________________________________________

Well yes, these days I consider winter as more fashionable than I expected. To find a jacket which is warm AND good-looking, impossible! But then I found this baby and I knew, winter and I, we do have a chance to get along! Naturally, I still loathe the temperature and still, in my opinion, all the depressing matters get even more depressing during winter, but hope is not lost. And all because of a jacket, haha! No, I think christmas time got me. I am back in my cozy home, spoiled by my family and looking forward to Christmas Eve. In this exact moment it occurs to me how much I have to do for uni during my vacation. And there is the depression back again. Well, but there are some roasted almonds positioned on my table which will temporarily eliminate it.


Fake-Fur-Jacket: H&M | Dress: Primark | Scarf: Tally Weijl | Bag: Forever 21 | Shoes: Ebay

Montag, 16. Dezember 2013

Bastille - Flaws



There's a hole in my soul.
I can't fill it, I can't fill it.
There's a hole in my soul. 
Can you fill it? Can you fill it?