Freitag, 10. April 2015

Neuseeland | New Zealand - Cathedral Cove.

Zweiter Stopp | Second stop: Cathedral Cove

Unser nächster aufregender Stop in Neuseeland war Cathedral Cove. Wir freuten uns schon vorher wie Bolle darüber, dass wir dorthin fahren würden, denn hier wurde der zweite Teil von Narnia gedreht! Zu Beginn des Filmes werden die vier aus der U-Bahn-Station auf einen Strand in Narnia befördert und dieser ist genau hier. Noch besser wäre es natürlich gewesen, wenn wir wirklich in Narnia gelandet wären, doch Fangirls akzeptieren auch das. Kein Wunder bei der Kulisse, welche absolut atemberaubend war. Cathedral Cove gehört definitiv zu unseren Top 5 in Neuseeland, wir sind verliebt! Zunächst waren wir auf einem anderen Strand, wo wir auch tolle Fotos machen konnten, worauf ein einstündiger Marsch durch den Wald (der wirklich einem Dschungel ähnelte) führte, denn nur so konnte man zu Cathedral Cove gelangen. Auf dem Weg war der Ausblick einmalig, wie im Paradies! Der Ort hatte etwas Magisches an sich, nicht nur wegen Narnia. Man begab sich in die Höhle und war in einer anderen Welt. Uns war genau deswegen völlig egal, dass wir nicht unendlich viel Zeit hatten, denn wir mussten zurück zur Gruppe. Diese hatten wir lange verloren, nachdem wir unseren Rückweg antraten, denn wir verbrachten so viel Zeit in und um die Höhle. Dieser Ort hielt uns wirklich fest, die Stimmung, das Meer, der Ausblick. Nicht unwesentlich war natürlich, dass wir mindestens tausend Fotos machen mussten, haha! Unser Guide warnte uns zuvor, dass wir dort nicht ins Wasser gehen durften, da die Strömung so stark war. Als wir uns nur bis zu den Knien ins Wasser begaben, konnten wir dies bezeugen, doch auch das intensivierte das mystische Gefühl dort. Ich hätte dort Stunden verbringen können!

----------------------------------------

Our next exciting stop in New Zealand was Cathedral Cove. We were looking forward to it so much since this has been the set of the second part of Narnia! In the beginning the four of them are transported from the tube-station to a beach in Narnia which is exactly here. Even more exciting would have been if we would have really ended up in Narnia, but fangirls as us also accept this which is not surprising when you see the scenery which was absolutely intriguing! Cathedral Cove definitely belongs to our Top 5 in New Zealand, we are in love! First we were at another beach where we were able to take great photos after which followed a 1-hour-walk through the forest (which really resembled a djungle) since this was the only way to reach Cathedral Cove. On the way the view was unique, just like in paradise! This place had something magic about it, not just because of Narnia. We entered the cave and reached another world. Exactly because of this we did not care that we only had limited time in there since we had to get back to our group. We have lost them a long time ago when we commenced our way back because we have spent so much time in and around the cave. This place really did not let go of us, the atmosphere, the sea, the view. Not unessential was our need to take at least one thousand pictures, haha! Our guide had warned us of the sea and told us not to go swimming there because of the strong current. When we entered the water up to our knees, we really could witness this, nevertheless, this intensified the mystical feeling there. I could have spent hours there!


Paradise <3

Dieser Ausblick! | The view!

Nachdem wir eine Stunde gewandert sind, gelangten wir dann endlich zu Cathedral Cove. Hier waren Peter, Edmund, Lucy und Susan!!! Wie aufregend ist das! :D
__________________________

After wandering for an hour, we finally arrived at Cathedral Cove. That's the place where Peter, Edmund, Lucy and Susan have been!!! How exciting is that! :D


Und ich habe noch ein paar Videoaufnahmen von der Gegend gemacht. :) | A few video recordings of this amazingness. :)


                                

Mittwoch, 25. März 2015

Radiohead - Bulletproof... I wish I was

Mit dem Bus fahre ich durch die Straßen Australiens und betrachte mit melancholischem Blick die Weite der Landschaften. Teilweise werden sie von kleinen Bächen durchkreuzt, daraufhin folgt ein Wald mit tausend verschiedenen Baumarten. Ich bewundere die Natur und bin beeindruckt von ihrer Vielfalt, werde völlig eingenommen von ihrer Schönheit. Die Sonne scheint durch das Fenster und wärmt meine Haut. Ich schließe meine Augen und konzentriere mich auf das Lied. Bulletproof - Ja, ich wäre so gerne unverwundbar und könnte diese paradiesischen Landschaften, welche ich auf meiner Reise antreffe, genießen. Einfach nur den Ozean mit strahlenden Augen beobachten, die Meeresluft einatmen, die Rinde der Bäume berühren, den Sand am ganzen Körper spüren, sich über jede Muschen freuen, jede Möwe amüsiert beobachten, glücklich ins Meer laufen - ohne dabei gestört zu werden. Wenn ich am Rand einer Klippe stehe und die Weite des Ozeans betrachte, bis zum Horizont blicke, dann erscheinen mir meine Besorgnisse so unglaublich nebensächlich. Doch nur bis ich wieder zurück bin. Denn leider bin ich nicht bulletproof. 

-----------------------------------------------

With the bus I am driving through Australia's streets and I contemplate the width of the landscapes with a melancholic gaze. Partly they are crossed by little streams, after which follows a forest with a thousand different tree species. I admire the nature and am impressed by its diversity, completely captured by its beauty. The sun shines through the window and warms my skin. I close my eyes and concentrate on the song. Bulletproof - yes, I really wish I was invulnerable and could enjoy the paradisiac landscapes which I get to see throughout my journey. To just watch the ocean with shining eyes, to breathe in the sea air, to touch the tree bark, to feel the sand on my whole body, to get excited about every shell, to observe every seagull highly amused, to happily run into the sea - without being interrupted. When I am standing on a cliff and view the width of the ocean, look up to the horizon, my anxieties seem so unbelievably secondary to me. However, it only lasts until I am back. Because I am not bulletproof.



Sorry, ich bin leider im Verzug mit meinen Reiseposts, da es mir in Australien leider total an gutem WLAN mangelt. Doch in 5 Tagen geht meine Reise zu Ende (da Indonesien leider ins Wasser fällt) und ich kann mich endlich an die Arbeit machen! 

_________________________

Sorry, unfortunately I am behind schedule concerning my travel posts due to the lack of good wifi here in Australia. However, in 5 days my journey will end (since Indonesia will fall through) and I will get down to work!

Dienstag, 17. März 2015

Neuseeland | New Zealand - Auckland.

Erster Stopp | First stop: Auckland:



Vor genau einem Monat startete ich meine Reise nach Neuseeland. Meine Begeisterung für dieses Land lässt sich absolut nicht in Worte fassen! Die Landschaften sind einfach fesselnd, ich wundere mich absolut nicht darüber, dass jeder von ihnen schwärmt! Doch auch ein paar der Städte sind wunderschön. Mein Trip begann in Auckland, der größten Stadt des Landes. Hier lebt der Großteil der Bevölkerung Neuseelands (1,4 von 4,4 Millionen). Dort traf ich auf meine beste Freundin, die ein halbes Jahr in Australien Work and Travel gemacht hat. Bevor sie ankam, hatte ich ganze 8 Stunden Zeit, um die Stadt zu entdecken. Auf unserer Reise bin ich einigen Leuten begegnet, welche die Stadt für etwas charakterlos halten, was ich auf gewisse Art und Weise nachvollziehen kann. Dennoch blieb mir ihr Charme nicht verborgen. Entweder man verliebt sich in eine Stadt oder eben nicht. :) Außerdem war das für mich die erste Gelegenheit, um mein neues Fisheye-Objektiv auszuprobieren! Ich habe mich über die Fotos gefreut wie ein kleines Kind! :D Insgesamt habe ich in Neuseeland unglaublich viele Fotos geschossen, die ich auf viele Posts verteilen werden, yay.

______________________________________________


A month ago I began my tour through New Zealand. My excitement for this country cannot be expressed with words! The landscapes are just intriguing, I am not surprised why everyone is so crazy about them! However, some of the cities are beautiful as well. My trip began in Auckland, the biggest city of the country. Here lives the majority of New Zealand's inhabitants (1,4 of 4,4 millions). There I met my best friend who was on a working holiday visa in Australia for half a year. Before she arrived, I had eight whole hours to discover the city. Throughout our journey I met several people who consider the city as faceless, which I can understand in some kind of way. Nevertheless, it's charm was not hidden from me. Either you fall in love with a city or you don't. :) Furthermore, this was the first opportunity for me to try my new fisheye lens! I was so happy about the photos, just like a little child! :D
Altogether, I shot an unbelievable amount of pictures in New Zealand which I will have to spread over many posts, yay.


Dienstag, 10. März 2015

Prag | Prague

Über mein Geburtstagswochenende wollte ich unbedingt wegfahren. Ich hielt Prag für eine gute Idee und das war es auch! Die Stadt ist wundervoll! So viel Charakter und Charme können nur besondere Städte vorweisen. Leider war es dauerhaft bewölkt, also sind die Fotos etwas blass. Wir haben mit einem tollen Guide eine Führung durch die gesamte Stadt gemacht und wirklich viel über sie gelernt (Auch wenn es manchmal schwer war, sich vor Kälte zu konzentrieren :D). Ihre Geschichte ist wirklich interessant und die Atmosphäre ist sehr entspannt.
_____________________________

Over my birthday weekend I absolutely wanted to go away on a trip. I considered Prague a good idea and it was! The city is magnificent! Only special cities show that much character and charme. Unfortunately it was constantly cloudy, so the pictures are pretty pale. We took part in a guided tour through the whole city and learned really much about it (even though sometimes it was hart to concentrate due to the cold :D). Its story is so interesting and the atmosphere is very chilled.


Trdelniki! <3
In dem Café wurde Kafka geboren!!! :D
______________________

In this café Kafka was born!!! :D

In einem Museum gab es ein Kaleidoskopraum, in dem ein relativ kleiner Bildschirm verschiedene Bilder zeigte und durch Spiegel auf jeder der vier Seiten gespiegelt wurde. Am Ende sah es aus als hätte man einen Planeten vor sich:

________________________________

In one of the museums there was a caleidoscopic room in which a little screen showed different pictures which were reflected by mirror on each of the four sides. The result was looking like a planet:


Coat: Forever21 | Blouse, Jeans: H&M | Shoes: Dr Marten's

                                                                    In diesem Café hat Kafka immer gechillt! :D
                                                                               --------------------------------
                                                           That's the café where Kafka was always chilling! :D
Irish Coffee <3
Karlsbrücke | Charles Bridge
Da hat mich die Melancholie etwas gepackt. 
_______________________

There melancholia had me again.
Das Schloss | the castle.
Ein verrücktes Spiegelkabinett, welches uns absolut in den Wahnsinn trieb!
_________________________

This mirror maze drove us crazy. Seriously.

Melancholie, Melancholie.
Eine der Synagogen im jüdischen Viertel.
-----------------------------
One of the synagoges in the jewish quarter.
Franz Kafka.